HANDSHOCK – KUBOTAN

Wann:

Sonntag, 10. November 2019
von 10.00 bis 15.00 Uhr

Wo

Sportsaal – Volksschule
Engerthstraße 78-80, 1200 Wien
Eingang um die Ecke Durchlaufstraße 23 – Gebäudemitte beim Eisengatter
Öffentliche Verkehrsmittel – Station Handelskai
U-Bahn: U6; Bus: 5A, 11A, 11B
S-Bahn: S1, S2, S3, S7, S45

Durchlaufstraße 23

Kursbeitrag

€ 60,– (inkl. 1 Kubotan, Handshock als Leihgerät)

Ausrüstung

Bequeme Kleidung, Hallenschuhe mit heller, abriebfester Sohle. Bitte eigene Verpflegung mitnehmen.

Inhalte

Der Handshock ist ein Hilfsmittel zur Selbstverteidigung. Er ist klein, leicht und auf Basis instinktiver Bewegungen einzusetzen. Aufgrund seiner typischen Form entgleitet er nicht aus der Hand, auch wenn diese geöffnet wird. Die Techniken werden primär über Druckpunkte angewandt.
Der Kubotan ist ein ca. 15 cm langer Stock aus Holz, Plastik od. Metall. Unauffällig und leicht verwendbar dient er in Notwehrsituationen als verlässlicher Helfer, auch ohne Vorkenntnisse diverser Kampfkunst-, Kampfsporttechniken. Abwehrtechniken sind möglich, ohne dem Täter schwer zu verletzten da hauptsächlich Nervendrucktechniken zur Anwendung kommen. Diese Techniken sind in leicht veränderter Form auch mit Alltagsgegenständen wie Handy, Schlüssel, Trinkflasche, Taschenlampe, Zeitung, Kaffeelöffel usw. möglich

Anmeldung

Anmeldung per Mail: info@psv-kma.at

Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für gesundheitliche Risiken der TeilnehmerInnen im Zusammenhang mit der Teilnahme an diesem Workshop. Verbindliche Anmeldung bis Donnerstag, 7. November 2019. Der Workshop findet ab 10 TeilnehmerInnen (Mindestalter 18 Jahre) statt.

Info PDF: Handshock – Kubotan